Spendenübergabe bei schuhplus: 50 Paar Schuhe für den Tagesaufenthalt Rotenburg "Straßenfeger" der Lebensraum Diakonie e. V.

Vom 05.09.2018 in Aktuelles

(SP/HR) Sie nennen sich selbst „Straßenfeger“ und haben nicht nur eine offene Tür, sondern auch ein offenes Herz für Obdachlose. Seit 2006 engagiert sich der Tagesaufenthalt Rotenburg, eine Einrichtung der Lebensraum Diakonie e. V. Lüneburg, für wohnungslose Menschen. Ob Frühstück, Waschmöglichkeiten, Ausflüge oder schlichtweg engagierte Mitarbeiter mit mehr als nur einem verständnisvollen Ohr: „Der Tagesaufenthalt ist für viele Betroffene zu einem Anker geworden, der Halt gibt, Motivation schafft und auch Trost spendet“, erklärt Sozialpädagoginnen Alexandra Wurthmann (2.v.l.) und Kollegin Wiebke Sprung (r.) fügt hinzu: „Die Schuh-Spendenaktion von schuhplus ist ein mehr als willkommenes Geschenk, denn hier wird Hilfe angeboten, die auch direkt bei den Betroffenen landet.“ Die Firmenchefs von schuhplus, Kay Zimmer (2.v.r.) und Georg Mahn (l.), freuen sich sehr darüber, mit der Schuhspende im Wert von 1000,00 Euro direkte Zuwendung leisten und die Arbeit eines engagierten Teams unterstützen zu dürfen. 

Die Räumlichkeiten in Rotenburg teilt sich der „Straßenfeger“ mit der Ambulanten Hilfe. Häufig ergebe sich dadurch ein leichterer Zugang zu den Angeboten der Ambulanten Hilfe oder auch des Birkenhauses, so die Sozialpädagoginnen. Wichtig sei allen Mitarbeitern, stets eine gute Atmosphäre und eine verständnisvolle Willkommenskultur zu schaffen.

Schuh-Spendenaktion von schuhplus