Navigation schließen

Übergrößen-Schuhspezialist schuhplus für den plenty Award 2018 nominiert

Vom 21.02.2018 in Aktuelles

(SP/GM) Der Handel im Internet ist umkämpft wie nie zuvor. Mit über 20.000 „SEHR GUT“ Bewertungen für schuhplus steht das niedersächsische Versandhaus für Seriosität, Vertrauen und Zuverlässigkeit zugleich und konnte sich seit dem Jahre 2002 als Spezialist für große Schuhe etablieren, sowohl im Internet als auch am Firmensitz in Dörverden, wo schuhplus Norddeutschlands größtes Fachgeschäft für Schuhe in Übergrößen betreibt. Hart umkämpft sind ebenfalls auch Wirtschaftspreise, die nicht nur die Qualität eines Unternehmens betonen, sondern vielmehr für die emotionale Ehre und Anerkennung stehen. Groß war die Freude im gesamten Team, dass der Spezialversender nun für den plenty-Award 2018 nominiert wurde, einer der begehrtesten Preise im eCommerce.

Nominiert für den Wirtschaftspreis plenty-award 2018: Versandspezialist schuhplus - Schuhe in Übergrößen

Die Abstimmung findet unter nachfolgendem Link statt:

https://de.research.net/r/plentyAward2018

schuhplus befindet sich auf Position 6.
Der Button mit „Voten!“ befinden sich am Ende der Liste.

Glocal Heroes: Handelshelden kennen keine Grenzen

Der diesjährige plentymarkets Online-Händler-Kongress steht unter dem Motto Glocal Heroes und verdeutlicht die symmetrische Einheit von stationärem Handel mit den Möglichkeiten des digitalen Omnichannel. Der plenty Award 2018 wird am 03. März auf dem 11. plentymarkets Online-Händler-Kongress in Kassel verliehen an „Händler, die sich durch besonders vorbildlichen Handel verdient gemacht haben“, so plentymarkets-Geschäftsführer Jan Griesel. Eine hochkarätige Jury hat insgesamt zehn Unternehmen nominiert, die sich den Anforderungen des Wettbewerbs nachhaltig und individuell stellen – und das Versandhaus für Schuhe in Übergrößen, schuhplus, gehört zu den Top-10-Finalisten. „Wir freuen uns sehr, dass wir eine Spitzenposition einnehmen und das Vertrauen von Kunden und Wirtschaft zugleich genießen. Jetzt unterliegt die Siegerfindung einem Voting – und wir hoffen natürlich, dass viele Menschen sich für uns aussprechen“, so schuhplus-Chef Kay Zimmer.