Navigation schließen

Wie Schuhe in Waschmaschine waschen?

Vom 29.12.2017 in FAQ

(SP/GM) So schön die neuen Schuhe von schuhplus - Schuhe in Übergrößen - auch sein mögen: Irgendwann treffen sie auf die Realität da draußen - und die besteht aus Feuchtigkeit, Schmutz, UV-Licht und weiteren Einflußfaktoren. Wenn man mit Stoffschuhen bei Schmuddelwetter draußen war, hilft meist nichts mehr anders als die Waschmaschine. Doch da gibt es einige Dinge zu beachten. Die Frage ist: Wie Schuhe in der Waschmaschine waschen?

Wie Schuhe in Waschmaschine waschen? schuhplus - Schuhe in Übergrößen - gibt Tipps

10-Schritte für das Waschen von Schuhen in der Waschmaschine

1. Turnschuhe mit Oberstoff, Meschteilen oder Synthetik können Sie in eine Waschmaschine geben. Bei Lederschuhen ist das nicht erlaubt. Die werden durch das viele Wasser porös und könnten an verschiedenen Stellen brechen. Lederschuhe dürfen lediglich mit etwas lauwarmen Wasser vorsichtig abgetupft werden.

2. Kleine Steinchen sowie groben Dreck vor dem Waschvorgang entfernen. Dazu werden die Schuhe unter fließendem Wasser gereinigt oder mit einer Brause abgeduscht werden.

3. Ehe Sie Ihre Schuhe in die Waschmaschine legen, sollten Sie alle losen Teile wie Schnürsenkel und Einlegesohlen entfernen.

4. Zum Waschen können die losen Teile zusammen mit den zu reinigenden Schuhen in einem Kissenbezug bzw. Wäschesack steckt werden. Das ist wichtig, damit lose Metall-Ösen die Maschine nicht schädigen.

5. Für die Wäsche der Schuhe können Sie normales Waschmittel nehmen, besser allerdings erweist sich die Nutzung von Feinwaschmittel. Auf keinen Fall dürfen Sie zu Weichspüler greifen, denn der würde das Materialien angreifen, beispielsweise auch den Kleber von der Sohle angreifen.

6. Weil Schuhe in der Regel aus verschiedenen Materialien gefertigt sind, sollte eine Waschtemperatur niemals 30 Grad übersteigen. Bei einer höheren Temperatur können verschiedene Stoffe eingehen und der Schuh verformt sich. Ebenfalls ist die große Gefahr durch Übertemperatur gegeben, dass sich der Kleber löst.

7. Die Schuhe niemals Schleudern! Die Umdrehungen beim Schleudern in der Maschine würden einigewichtige Funktionen des Schuhs wie z.B. Dämpfungen beschädigen.

8. Damit die frisch gewaschenen Schuhe beim Trocknen ihre Form behalten, können Sie nach dem Waschen Küchenpapier oder Zeitungspapier in jeden Schuh stopfen; lesen Sie dazu auch unseren Blog-Beitrag zum Thema Trocknen von Schuhen. Achten Sie darauf, den Inneraum der Schuhe nicht zu stark auszufüllen. Es können dadurch unästhetishe bleibende Ausbeulungen entstehen. Das Papier sollte unbedingt häufig gewechselt werden, solange, bis die Schuhe richtig trocken sind.

9. Um den Trockvorgang zu beschleunigen, können Sie die Schuhe in die Nähe der Heizung stellen. Bitte nie auf die Heizung stellen und nur eine warme, jedoch nicht eine heiße Luftumgebung zumuten.

10. Nach der Wäsche, wenn Ihre Schuhe wieder trocken sind, verwenden Sie unbedingt eine Schuhpflege; Pfegeprodukte für Schuhe gibt es im Webshop bei schuhplus. Lesen Sie dazu auch unseren Blog-Beitrag zur richtigen Schuhpflege. Grundsätzlich sollte nach dem Waschgang eine Schuh-Imprägnierung vorgenommen werden.

Zusammenfassung und Checkliste für Ihren Schuh-Waschtag:

  • Vor dem Waschgang in der Maschine den groben Schmutz entfernen.
  • Alle losen Teile (wie Schnürsenkel und Einlegesohlen) entfernen und in einem extra Beutel in die Waschmaschine stecken.
  • Schuhe nicht bei mehr als 30 Grad waschen.
  • Nie schleudern, sondern Schonwaschgang verwenden.
  • Nasse Schuhe schonend mit Küchenpapier ausstopfen.
  • In die Nähe einer Heizung aufstellen
  • Trockene Schuhe imprägnieren