Navigation schließen

„Pumps in Übergrößen so beliebt wie nie“ (Kay Zimmer, schuhplus)

Vom 30.06.2017 in Lifestyle

(SP/GM) Es ist nicht von der Hand zu weisen: Zwischen Frauen und Schuhen besteht ein magisches Band der Liebe. Diese Vertrautheit ist nicht messbar, sie ist einfach da. Messbar allerdings ist der Grad, für welche Schuhart das feminine Herz schlägt – und hier gibt es in diesem Jahr eine Besonderheit, verrät Kay Zimmer, Geschäftsführer von schuhplus – Schuhe in Übergrößen. „Traditionell sind im Sommer Ballerinas der große Renner. In diesem Jahr ist alles etwas anders – und das hat nichts mit dem Wetter zu tun, denn verregnete Sommer hatten wir auch in den vergangenen 15 Jahren, seit es schuhplus gibt. In diesem Jahr sind helle Pumps in Übergrößen beliebter denn je. Kundinnen wollen verstärkt ihre Weiblichkeit betonen.“ Ein klarer Wandel, spekuliert Zimmer, denn ansonsten überwiege die Schlichtheit.

Pumps in Übergrößen bei schuhplus aus 27313 Dörverden

„Frauen ab Schuhgröße 42 lieben Schuhe, aber sie wollen keine visuellen Hingucker. Schlichtes Design und wenig Auffälligkeiten sind bisher immer die Grundanforderungen gewesen. Hier nehmen wir deutlich eine Veränderung im Sinne der Zunahme eines Selbstbewusstseins wahr. Frauen wollen zunehmend ihre Weiblichkeit ausleben und kümmern sich weniger darum, was andere denken“, so der 42-jährige Chef von schuhplus. Diese Emotion sei bei vielen tief verankert, denn gerade die Generation 40Plus sei geprägt von einem modischen Missstand in jungen Jahren. „Früher mussten Mädchen Jungsschuhe tragen, junge Frauen waren verdonnert, Sportschuhe in der Herrenabteilung zu kaufen. Hart verwurzelt ist also die Emotion, das Ansehen stets von den Füßen wegzuleiten.“

Als eines der führenden Versandhäuser für Schuhe in Übergrößen hat sich schuhplus die Aufgabe gemacht, diese negative Emotion im Keim zu ersticken, denn es gibt schlichtweg keinen Grund mehr dafür. „Wir haben tausende Modelle in Übergrößen – und nur in Übergrößen. Die schönste und sinnlichste Weiblichkeit an Schuhen, vom Pumps über Halbschuhe bis hin zu Ballerinas, gibt es bei schuhplus in Hülle und Fülle“, so Kay Zimmer, der das Unternehmen bereits im Jahr 2002 gründete. Und diese Vielfalt hat sich mittlerweile herumgesprochen, denn aus ganz Deutschland reisen Kundinnen und Kunden ins niedersächsische Dörverden bei Bremen, der Grund: Dort betreibt schuhplus aus Dörverden (Wegbeschreibung) auf über 1.000 qm ein stationäres Fachgeschäft ausschließlich für große Damenschuhe sowie große Herrenschuhe. „Unsere Kunden sind sehr dankbar. Es ist eine tiefe Emotion mit unserem Produkt verbunden. Frauen aber auch Männer genießen es, in einem klassischen Laden alles an- und ausprobieren zu können. Sie genießen das Gefühl: Wow – alles passt, eine Erfahrung, die sie sonst nicht machen. Für unser Team und auch für mich ganz persönlich immer ein besonderer Moment, die purer Zufriedenheit in den Augen zu sehen.“